„Flotte Figuren – impulsiv zeichnen“ in Hannover

20. Dezember 2019

Kunstfabrik Hannover

„Flotte Figuren – impulsiv zeichnen“

Fr. 15.05. – So. 17.05.2020, 3-Tages Kurs, 9:30 – 16:30 Uhr, Kursgebühr: Euro 320.- (ohne Material)

Ort: Atelier Kunstfabrik Hannover, Helmkestrasse 5 a, (D) 30165 Hannover

Anmeldung:  mail@kunstfabrik-hannover.de  oder Tel.: +49 511 90880630  ,

Veranstalter-Info:  www.kunstfabrik-hannover.de

„Flotte Figuren – impulsiv zeichnen“

Nicht nur der Augenblick ist entscheidend, sondern auch das Erkennen markanter Merkmale sind notwendig um einen ausdrucksvollen Bildaufbau zu erarbeiten. Mit wenigen Strichen erstellen wir lebhafte  Zeichnungen an ungewöhnlichen Orten, erzeugen abstrahierte Ansichten und fügen formreduzierte Personensilhouetten in diese komponierte Umgebungen ein. Die dazugehörigen Rhythmen von Form und Farbe werden harmonisch arrangiert um zuletzt farbige Abschlusspunkte gezielt zu setzen. Vor jeder Zeichen-Session demonstriere ich eine neue Stilart von technisch bis abstrahiert mit abwechselnden Materialanwendungen um unterschiedlichste Kompositionen zu erhalten. Jeder Teilnehmer soll dabei zu neuen attraktiven Anregungen herangeführt werden. Seit über 40 Jahren hat Günther Reil über 300 Skizzenbücher in allen Techniken und Themen gezeichnet. Infos   www.günther-reil.com

Videos

Auswahl von Kurz-Videos zur Malerei auf meinem You Tube Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCkSrXgN4wnVxvNaiazR9gwQ/videos

 

„Figur dynamisch zeichnen“

Zeichenkurse an versch. Akademien 2018

© Günther Reil, posted 31.12.2018, 2:42 min.

Kamera, Schnitt: Günther Reil

Musik: Klaus Rambold – Here comes the rain again again

Link zum Video auf YouTube

„Flotte Figuren – farbig zeichnen“

Blumenhotel Belsoggiorno, Italien

Malosco im Val di Non, Juni 2019

© Günther Reil, 05.07..2019, 3:32 min.

Kamera und Schnitt: Günther Reil,

Musik: O-Ton

Link zum Video auf YouTube

„Skizzenbuch Nr. 273“

Urban Sketching – farbig und dynamisch (16.08.2018 – 11.09.2018)

© Günther Reil, posted 25.09.2018, 0:50 min.

Kamera, Schnitt: Günther Reil

Link zum Video auf YouTube