Zeichnen mit Günther Reil (8)

Zeichnen mit Günther Reil (8)

Zeichnen mit Günther Reil (8)

21. Juni 2014

„Farbig Zeichnen lernen bis zum Aquarell“

Malreise Kroatien

Gassen: Verwinkelte Wege und Pfade, die aufgrund ihrer alten Bauart, fast chaotisch und unübersichtlich wie ein Labyrinth durch enge Häuserschluchten führen. In diesen sehr dicht gedrängten Mauern, Hausecken und schmale Treppen bilden sich optisch nicht nur für den Maler sehr reizvolle Motive. Besonders der architektonische Zeichner findet hier sein Eldorado für den Skizzenstift. Es ist eine spezielle Herausforderung wenn man diese Perspektiven mit vielen unterschiedlichen Fluchtpunkten vor Ort erfassen will. Der Fotograf schießt sein Foto sehr schnell und hat eine attraktive Ausbeute in seinem „Kasten“. Man kann zwar auch nach fotografischen Vorlagen zeichnen. Das erleichtert die Vorgehensweise wesentlich, denn dabei müssen nicht alle Linien und Winkel erkannt und vergleichsberechnend dargestellt werden, lediglich eine Abstandsübertragung im Längenverhältnis ist ausreichend um eine exakte „Kopie“ abzuzeichnen. Architektonisch direkt vor Ort zu zeichnen, braucht grundlegende Vorkenntnisse des „technischen Zeichnens“ dessen Wesen das parallelverschieben von Linien, unterschiedlichen Winkeln und „perspektivischen Verjüngungen“ beinhaltet. . . .

(Demnächst Weiterfolge im Blog: Wie zeichne ich Treppen?)

Nächster Zeichenkurs siehe:  http://günther-reil.com/2014/06/zeichenkurse-in-nuernberg-und-muenchen/  Komplette Texte im Arbeits-Buch: „Farbig Zeichnen“ – Von der neutralen schwarz-weiß Zeichnung bis zur rhythmischen Komposition in Farbe; Kapitel Landschaft;  © Günther Reil, Juni 2014, Fassung 3; noch unveröffentlicht.

ähnliche Beiträge